Weihnachtsgeschenke für die JVA

Wie in den vergangenen Jahren können wir den Frauen in der JVA in Reichenhain auch in diesem Jahr einen kleinen Weihnachtsgruß überbringen. Ein Kalender oder Notizbuch (ohne Ringbindung) mit einem Stift, einer Tafel Schokolade und, wer mag, einen persönlichen Gruß. Bitte nur mit Geschenkband versehen, nicht einpacken. Die Geschenke werden dann am Heiligen Abend von Pfarrerin Anne Straßberger nach dem Gottesdienst übergeben. Hier ein paar Zeilen von ihr: „Die Frauen freuen sich sehr über Kalenderbücher (auch kleine) - es gibt ihrem Leben eine Struktur und sie können etwas aufschreiben. Zurzeit sind sehr viele Frauen in der JVA. Ich merke es auch an den Gottesdiensten, zu denen sich derzeit oft über 60 Frauen anmelden. Wenn 60-70 Kalender zusammenkämen, wäre das super. Ich rechne mit so viel Besucherinnen beim Weihnachtsgottesdienst. Und falls es weniger sind, freuen sich auf jeden Fall auch diejenigen, die auf der Quarantänestation untergebracht sind und die ersten zwei Wochen ihrer Haft an keiner Veranstaltung teilnehmen können.“

Anne Straßberger
Gefängnisseelsorgerin

Abgabetermin in den Pfarrämtern ist Sonntag, der 19. Dezember (4. Advent).

Zurück

Aktuelles & Mitteilungen

Am 22. September 2022 wird im Mütterkreis ein Vortrag von Dr. med. Luise Löwe stattfinden. Thema des Vortrags ist: Wie siehts eigentlich mit Jesus aus? In ihrem Vortrag wird sie sich mit der Fragestellung beschäftigen, wie sich das Bild der Menschen von Jesus über die Jahrhunderte entwickelt hat.

Das nächste Taizégebet findet am Freitag, dem 23. September, 19:00 Uhr in der Kirche in Adelsberg statt. Die „Nacht der Lichter“ wird am Sonnabend, dem 19. November, 19:00 Uhr in der Markuskirche Chemnitz gefeiert.