Einladung zum Marsch des Lebens Chemnitz 2020 am Sonntag, 26. April

Der Marsch des Lebens entstand im Jahr 2007 im Gedenken der 6 Millionen ermordeter Juden aus ganz Europa. Innerhalb weniger Jahre wurde aus einer kleinen Gebetswanderung eine Bewegung, an der seither zehntausende Menschen in über einhundert Städten Deutschlands und weiteren 14 Nationen beteiligt waren. Der Marsch steht für:

  • Erinnern – an Todesmärsche im Raum Chemnitz; Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit; Holocaustüberlebenden und anderen Zeitzeugen eine Stimme geben
  • Versöhnen – Heilung zwischen den Nachkommen der Täter- und Opfergeneration
  • Zeichen setzen – für den Staat Israel und gegen den modernen Antisemitismus

Marschbeginn ist 14:00 Uhr an der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62, führt vorbei an Orten mit jüdischer Geschichte und endet gegen 16 Uhr auf dem Neumarkt mit einer Gedenkveranstaltung. Zeitzeugen und deren Nachfahren, sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens kommen zu Wort.

Zurück

Aktuelles & Mitteilungen

Alle sollen die Verkündigung der guten Nachricht Gottes gut verstehen! In der Kirche Euba soll daher das alte Mischpult gegen ein neues ersetzt werden, da es oft den Anforderungen der Veranstaltungen nicht mehr entspricht und einige Defekte aufweist.

Herzlich laden wir zum „Lebendigen Adventskalender“ ein. An den angegebenen Tagen wird bei den Gastgebern die Haus- bzw. Wohnungstür um 20:00 Uhr geöffnet sein, um die Gäste aus der Gemeinde bzw. Nachbarschaft zu empfangen. Die Gastgeber sind gebeten, sich ein kleines Programm zu überlegen.

Herzlich eingeladen sind alle am Glauben Interessierten, die sich (neu) mit den Grundlagen des Glaubens vertraut machen wollen. Der Kurs beginnt am Dienstag, den 21. Januar 2020 um 19:30 Uhr im Kindergarten Adelsberg.

Christoph Schubert

Hallo, liebe Gemeinde, da bin ich wieder, nachdem ich 2012 meinen Dienst als Gemeindepädagoge der Kirchgemeinden Adelsberg/Kleinolbersdorf beendet habe und als Bezirkskatechet im Kirchenbezirk Chemnitz angestellt wurde, komme ich nun ab 1. Januar 2020 wieder mit einem Stellenumfang von 25 % zurück in meine Heimatgemeinde.

Kristin Uhlig

Mein Name ist Kristin Uhlig und ich werde ab 1. Januar in Euba im Pfarramt meinen Dienst offiziell beginnen. Zurzeit bin ich schon ab und an in Euba und lasse mich von Frau Eva-Maria Otto einarbeiten. Ganz neu ist die Tätigkeit für mich nicht, ich bin seit 1995 im Pfarramt Reichenhain angestellt. Sie werden mich auch ab und an im Pfarramt in Adelsberg antreffen.

Hallo liebe Mamas und Papas, jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat findet im Adelsberger Gemeindehaus unser Eltern-Kind-Kreis mittwochs von 09:30–11:15 Uhr statt. Wir singen, beten, machen gemeinsame Fingerspiele, hören von Gott, basteln und essen gemeinsam.

Konfirmanden: 7. bis 10. Februar 2020 Wilkau-Haßlau Klasse 8, 115,00 €, 18. bis 20. September 2020 Pockau, Klasse 7+8, 60,00 €

Gemeindefreizeit: 21. bis 24. Mai 2020 Reudnitz/Vogtland

„Wo gehöre ich hin?“, lautet das Thema der Allianz-Gebetswoche, die vom 12. bis 19. Januar deutschlandweit stattfindet. In Chemnitz treffen sich in dieser Woche Christen aus verschiedenen Gemeinden jeweils nachmittags und abends, um miteinander zu beten. Der Plan liegt zu gegebener Zeit aus.

Pünktlich zum Kirchweihfest am 5. Oktober erstrahlte die Kirche in Kleinolbersdorf in neuem Glanz. Nur wenige Tage vorher konnte das Gerüst abgebaut werden. Damit sind alle Arbeiten an der Kirche abgeschlossen, im Frühjahr müssen im Außengelände nur noch Gras angesät und eine Lampe an der Treppe nachgerüstet werden.