Projektbericht August 2020: Corona-Update aus Bucaramanga

Wir hatten die Möglichkeit, vor einigen Wochen mit dem neuen Präsidenten des Kirchenvorstandes und dem Sohn von Pfarrer Martinez, der jetzt Mitglied des neuen Vorstandes ist, per Skype Kontakt aufzunehmen. Es war ein gutes, informatives Gespräch. Die Gemeinde ist im Moment vakant. Es ist schwer, einen neuen Pfarrer zu finden. Gerade in der momentanen Situation durch Corona (wir haben im letzten Gemeindebrief berichtet) steht der neue Kirchenvorstand vor großen Herausforderungen. Wir wollen ein Projekt finanzieren für die Familien unserer ehemaligen Patenkinder und weitere Familien, deren Kinder durch das Essensküchenprogramm unterstützt wurden. Es geht um 61 Kinder und deren Familien, die jeweils mit 28 € eine Zuwendung für Grundnahrungsmittel erhalten. Wir freuen uns, dass die Arbeit mit unserer Partnergemeinde neu intensiviert wird. Es ist uns sehr wichtig, dass sie gerade jetzt, in diesen schwierigen Zeiten, unsere besondere Hilfe erfährt, durch unser Gebet und praktische Unterstützung.ilfe erfährt. besondere Hilfe erfährt.

Pfarrer Israel Martinez schreibt:

Wir sind weiter im Haus eingesperrt. Der Präsident sagt, dass der Lockdown mindestens bis August andauern wird. Aktuell dürfen nur einige Arbeiter und Händler raus gehen, dafür brauchen sie eine Erlaubnis und müssen spezielle Regeln befolgen. Menschen, die älter als 60 Jahre sind, dürfen maximal zwei Stunden an bestimmten Tagen rausgehen, manche an geraden und die anderen an den ungeraden Tagen. Mittlerweile sind wir vier Monate in Quarantäne. Das wird immer anstrengender und man wird immer sehnsuchtsvoller. Aber trotzdem müssen wir das alles so akzeptieren, um uns oder andere nicht anzustecken. Die Kirchen können nicht öffnen und alle Gottesdienste finden im Netz statt. Die Regierung hat bereits angekündigt, welche Regelungen einzuhalten sein werden, wenn die Beschränkungen aufgehoben werden, damit wir wieder Gottesdienste halten können. Es sind sehr strenge und teure Vorschriften. Ich habe folgende Frage: Welche Möglichkeiten gäbe es, uns dabei zu helfen, diese Vorgaben zu erfüllen? Wenn es möglich wäre, (dass ihr uns unterstützt), dann würde ich ein kleines Projekt starten, um herauszufinden, wieviel es kosten würde, die Vorgaben umzusetzen. Verlangt werden: Ein Waschbecken, ein Gerät, um die Schuhe zu desinfizieren, ein bestimmtes Tuch, um sie zu trocknen. Außerdem an der Eingangstür ein Desinfektionsmittelspender und Papiertücher zum Trocknen. Und man braucht Desinfektionsmittel mit 75% Alkohol. Außerdem muss ein Abstand von zwei Metern zwischen den Personen markiert werden. Da unsere Kapelle keine Fenster hat, werden wir wohl eine Klimaanlage aufstellen müssen, wegen der Hitze und der fehlenden frischen Luft. Die Kirche San Markus macht gerade eine sehr schwere Zeit durch, da es keine Kollekte gibt – die ja unter normalen Umständen schon sehr gering ausfiel, sechs bis acht Euro pro Sonntag. Jetzt gibt es nicht mal mehr diese Kollekten. Und die Mieter unserer Wohnungen können die Miete nicht bezahlen, weil sie kein Geld haben, da sie arbeitslos geworden sind. Sprich, selbst wenn wir wieder Gottesdienste abhalten könnten, so hätten wir doch kein Geld, um die Bestimmungen umzusetzen. Die aktuelle Lage ist sehr hart. Die Mitglieder der Gemeinde San Marcos sind fliegende Händler und Gelegenheitsarbeiter oder haben Verträge ohne soziale Absicherung, mit Verträgen über 50 bis 100 Euro pro Monat. Wegen der Pandemie wurde ihnen gekündigt. Außerdem können sie auch gar nicht auf der Straße verkaufen, weil es dort ja keine Menschen gibt. Und wenn sie es doch tun und erwischt werden, müssen sie mehr als 200 Euro Strafe zahlen.

Uns geht es gut. Ich werde drei Mal am Tag behandelt und erhalte Medikamente, einmal im Monat eine Spritze. Loraci hat Muskelprobleme, bei denen sie ihr nicht helfen konnten, weil nicht klar ist, woher die Probleme stammen. Leandro ist bei uns und er ist derjenige, der die Wege draußen erledigt, also die Einkäufe oder zu den Banken geht. Viele Grüße an‘s Team und an die Kirchgemeinde. Gott segne euch und beschütze euch. Euer Israel Martinez und Frau Loraci

Wir freuen uns sehr, wenn Sie mit Ihrer Spende mithelfen, die Not in Bucaramanga zu lindern und grüßen Sie herzlich

Ihre Annette Albani und das Bucaramangateam

Zurück

Aktuelles & Mitteilungen

DIE KINDER SIND SEIT 25.05.20 WIEDER DA!!! Fröhliche Kinderstimmen sind im ganzen Haus zu vernehmen. Wir sind glücklich und dankbar!

Wir hatten die Möglichkeit, vor einigen Wochen mit dem neuen Präsidenten des Kirchenvorstandes und dem Sohn von Pfarrer Martinez, der jetzt Mitglied des neuen Vorstandes ist, per Skype Kontakt aufzunehmen.

Wir suchen ab 01.10.2020 (optional ab 01.09.20) eine(n) Erzieher(in) gruppenübergreifend im Kindergartenbereich.